Martin Heinrich

Mit 18 Jahren begann ich das Studium der Kampfkünste.

 

Mein Interesse daran entdeckte ich zwar schon wesentlich früher, nicht zuletzt durch die Filme von Bruce Lee, meine sportlichen Ambitionen waren aber bis zu diesem Zeitpunkt auf Fußball konzentriert.

 

Zu meinen ersten Trainingsstationen gehörten die phillippinischen Kampfkünste Kali- Escrima- Arnis und Bruce Lee`s Kampfkunst Jeet Kune Do.

 

Im Laufe der Zeit erweiterten sich meine Kenntnisse um Boxen, Französiches Kickboxen "Savate", Thai- Boxen und Bodenkampf.

 

Alle erwähnten Kampfstile unterrichtete ich mehrere Jahre, als ich im Jahr 1999 mit Ving Tsun in Berührung kam.

 

Fasziniert von dieser einzigartigen Kampfkunst, begann ich mit dem Training und war nach intensivem Studium bei meinem Trainer Philipp Bayer im Jahr 2004 soweit, eine eigene Schule eröffnen zu dürfen.

 

Seit 2005 hat die Kampfkunstschule in der Schlägerstr. 10a in Hannovers Südstadt ihr Zuhause.

 

In meinem Unterricht lege ich Wert darauf, Sachverhalte und Techniken vollständig darzustellen, so dass Jeder die Möglichkeit hat, optimal zu trainieren.

 

Martin Heinrich